Land.In.Sicht
Büro Dr. Paula

Neuigkeiten

  •  
     
    Do, 12. Juli 2018
    S 1 SPANGE SEESTADT - POSITIVER UVP-BESCHEID ERGANGEN
    Beitrag von L. Paula
    Für den Abschnitt vom Knoten Raasdorf bis zum sog. Heidjöchl (Anschlußstelle der Seestadt Aspern) ist der UVP-Bescheid des BMVIT ergangen. Für die Fortsetzung nach Westen bis zur S 2 als Wiener Stadtstraße ist die Wr. MA 22 als UVP-Behörde zuständig.

    Ereicht ist damit vorerst noch nichts, da jetzt mit Sicherheit von den Straßengegnern das Bundesverwaltungsgericht und danach die Höchstgerichte angerufen werden.

    Wird also noch ein paar Jahre dauern, bis die Pioniersiedler der Seestadt über eine leistungsfähige Straßenanbindung verfügen.
     
     
    Weiterlesen
  •  
     
    Mo, 18. Juni 2018
    5 JAHRE GESCHÄFTSFÜHRUNG BÖHM-HRDLICZKA-SCHERÜBL-MEITZ
    BÜRO DR. PAULA ZT-GMBH
    Beitrag von L. Paula
    2013 übernahmen DI Esther Böhm, DI Reinhard Hrdliczka und DI Susanne Scherübl-Meitz die Geschäftsführung der 2008 gegründeten Büro Dr. Paula ZT-GmbH vom Firmengründer Luzian Paula.

    Seither ist viel im Büro geschehen, neue Tätigkeitsfelder wurden aufgetan und zukunftsweisende Akzente gesetzt.

    Und nebenbei können die "3 Jungen" auch schon auf ihre langjährige Firmenzugehörigkeit zurückblicken:

    DI Esther BÖHM - seit 2001
    DI Susanne SCHERÜBL-MEITZ - seit 2003
    DI Reinhard HRDLICZKA - seit 2004
     
     
    Weiterlesen
Alle Neuigkeiten ansehen

Themenbeiträge

  •  
     
    Do, 05. Juli 2018
    rp.at FACHEXKURSION NACH OÖ
    ... wir blicken über den Länderand
    Beitrag von Susanne Scherübl-Meitz
    Der Verein raumplanung.at veranstaltete am 5. Juli 2018 wieder eine Fachexkursion, die uns diesmal nach Linz und Enns führte.

    Inhalte der Veranstaltung:
    - Besichtigung Landesdienstleistungszentrum Oö. Landesregierung
    - Infoausstellung A 26 "Westring"
    - Donaubrücke A 26
    - Ostumfahrung Linz (Planung)
    - Donaubrücke Mauthausen
    - Hochwasserschutz Machland
    - Ennshafen: Schiffahrt und Regionalentwicklung
    - Solar City

    Die nächste Exkursion findet am ersten Donnerstag im Juli 2019 statt - Ziel noch unbestimmt. Save the date!
     
    Veranstalter: raumplanung.at
    Kontakt: DI Regine Wessig, office@raumplanung.at
     
     
    Weiterlesen
  • 50 Jahre Grenzkataster
    50 Jahre Grenzkataster
    Mi, 20. Juni 2018
    HAPPY BIRTHDAY GRENZKATASTER
    50 Jahre Grenzkataster in Österreich
    Beitrag von Susanne Scherübl-Meitz
    Bereits im Jahr 1817 wurde die Vermessung der österreichisch-ungarischen Monarchie gesetzlich verfügt, um die Vorschreibung der Grundsteuer auf eine gerechte Basis zu stellen. Der Grenzkataster in Österreich entstand im Zuge des Vermessungsgesetzes 1968 und ist im Unterschied zum Grundsteuerkataster ein Rechtskataster.

    Anlässlich des 50-Jahr-Jubiläums hat die Bundesfachgruppe Vermessungswesen eine Informationsbroschüre herausgegeben, die den Nutzen des Grenzkatasters für die Öffentlichkeit aufzeigt. Darin werden grundsätzliche Fragen beantwortet, die auch uns RaumplanerInnen in unserer Arbeit tagtäglich begleiten:

    Warum stimmt die Fläche meines Grundstücks nicht?
    Die Grundstücksflächen im österreichischen Grundsteuerkataster wurden zum Zwecke der Steuerberechnung erfasst. Bei einer exakten Vermessung sind daher Differenzen bis 10% ganz normal. Aus diesem Grund gibt es auch keinen Rechtsanspruch auf die im Grundbuch ausgewiesene Fläche.
    Wie erkenne ich eine Grenzkataster-Vermessung?
    Der Indikator „G“ am Grundbuchauszug kennzeichnet die Grundstücke, die grenzkatasterlich erfasst sind. Außerdem sind Grenzkataster-Grundstücke in der Katastralmappe durch eine dreifach unterstrichene Grundstücksnummer zu erkennen.

    Leider befinden sich derzeit nur rd. 16% der Grundstücke im Grenzkataster (in NÖ sind es rd. 15,3% und im Bgld. rd. 17,2%). Das bedeutet, dass sich die Katastralmappe Ihrer Gemeinde mit jeder neuen Übertragung in den Grenzkataster ändert. Daraus wiederum ergibt sich ein laufender Anpassungsbedarf im Flächenwidmungs- und Bebauungsplan.

    Mehr Infos auf: www.grenzkataster.at 
     
     
    Weiterlesen
Alle Themenbeiträge ansehen

Termine & Veranstaltungen

  •  
     
    Do, 04. Oktober 2018
    SMART HOUSING?
    Wohnbaudialog
    Beitrag von Susanne Scherübl-Meitz
    Das Architekturnetzwerk NÖ veranstaltet mit Alpenland (Gemeinnützige Bau-, Wohn- u. Siedlungsgenossenschaft) eine Fachveranstaltung zum Thema Wohnbau.

    Bodenknappheit und die Immobilienpreisentwicklung treiben die Wohnungskosten in Ballungsräumen in die Höhe. Notwendige Klima- und Umweltschutzauflagen erfordern alternative Konzepte beim Bauen wie auch in der Verkehrserschließung von Wohnungen. Soziale und demographische Veränderungen sorgen ebenso wie ein gesellschaftlicher Wertewandel für neue Anforderungen an die „eigenen vier Wände“ und das Wohnumfeld.

    Die Veranstalter versprechen innovative Konzepte und erfolgversprechende Projekte für einen zukunftstauglichen und ressourceneffizienten Wohnbau - insbesondere aus dem Ausland.

    Konzept und Moderation: Reinhard Seiß
     
    Ort: St. Pölten
    Veranstalter: Infos und Anmeldung unter: office@orte-noe.at
     
     
    Weiterlesen
  •  
     
    Do, 19. Oktober 2017
    AIRPORT REGION - ENTWICKLUNG EINES WIRTSCHAFTSSTANDORTES
    rp.at Kulinarium
    Beitrag von Susanne Scherübl-Meitz
    Der Flughafen Wien hat sich in den letzten Jahren als eine der wichtigsten Drehscheiben zu den Destinationen Mittel- und Osteuropas positioniert. Damit diese Erfolge nicht nur nachhaltig
    abgesichert werden, sondern auch künftig eine Steigerung möglich ist, sind langfristige Entwicklungsmaßnahmen nötig, die in ihren Dimensionen für die gesamte Region von Bedeutung sind. Daher wird jetzt in Zusammenarbeit von Land Niederösterreich, ecoplus, der
    Flughafen Wien AG und dem Forum 11 in einem ersten Schritt die Ausarbeitung einer akkordierten Sichtweise zur Weiterentwicklung des Wirtschaftsstandorts Airportregion gestartet.
    Als Referenten konnten wir Herrn Prof. Dr. Zibuschka gewinnen.
    Nach der Diskussion ist ein gemütliches Zusammensein mit kulinarischen Genüssen geplant, bei dem Gelegenheit zu weiterem informellen Gedankenaustausch besteht.
     
    Ort: Arsenalstuben, 1030 Wien
    Veranstalter: www.raumplanung.at
    Kontakt: DI Regine Wessig
     
     
    Weiterlesen