Land.In.Sicht
Büro Dr. Paula
Zurück

BEDROHTE GROSSTRAPPEN

Di, 05. Mai 2015
Beitrag von L. Paula
Da hat man mit viel Aufwand die wenigen noch vorhandenen Großtrappen in Österreich wieder aufgepäppelt und ihnen Schutzgebiete geschaffen. Allein im Burgenland wurden jüngst rd. 360 Tiere gezählt.
Und jetzt - jetzt kommt ein neuer Gast aus dem Osten zu uns, der auch schon ausgerottet war und daher überschwänglich gefeiert und dementsprechend geschützt wird: der Goldschakal.
Blöd nur, dass  er nicht weiß, dass seine Leibspeise Großtrappe bei uns gefährdet ist und nicht gefressen werden darf! Und schiessen darf man ihn auch nicht.
Kann man nur auf einen weiteren Zuwanderer hoffen, der auch schon ausgerottet war - den Wolf. Der wird das Problem mit dem Goldschakal schon auf natürliche Weise lösen, egal, ob es dann noch Großtrappen gibt oder nicht.