Land.In.Sicht
Büro Dr. Paula
Zurück

S 8 UVP-VERHANDLUNG FORTGESETZT

Do, 24. November 2016
... und beendet
Beitrag von L. Paula
Vom 21. bis 23.11.2016 fand in Gänserndorf die Fortsetzung der im Mai 2016 unterbrochenen UVP-Verhandlung über die S 8 Marchfeld Schnellstraße statt. Gegenstand war die Projektänderung, wonach die Oberflächenwässer der Straße im Winter nicht mehr versickert, sondern in den Rußbach eingeleitet werden sollen.

Bei fehlendem Interesse der Bevölkerung wurde von den Bürgerinitiativen und einem Betroffenen wiederum viele UVGA’s sowie die Genauigkeit der Erhebungen in der UVE in Frage gestellt. Schwerpunkt der Einsprüche war neben der Lärm- und Luftsituation vorrangig das Verhalten des Triels - obwohl dies eigentlich nicht mehr Gegenstand der Verhandlung war. Neu vorgelegte Gegengutachten sollten insbesondere die Qualifikation des zuständigen Amtssachverständigen bezweifeln. Ein Befangenheitsantrag gegen ihn wurde eingebracht.

Nach Abschluß der Verhandlung wird man nun auf das Erkenntnis der Behörde warten. Eine Anfechtung vor dem Bundesverwaltungsgericht wird wahrscheinlich.


Ein spezifisches Problem, das von einem Betroffenen thematisiert wurde, war der Schutz des gerne in Schottergruben brütenden Triel vor räuberischen Raben. Dazu wurde die folgende innovative Lösung erarbeitet:

(Skizze zum Vergrößern anklicken!)