Land.In.Sicht
Büro Dr. Paula
Zurück

UVE ÖBB LINZ-KLEINMÜNCHEN EINGEREICHT

Mi, 28. April 2021
Lückenschluss auf Schiene
Beitrag von Susanne Scherübl-Meitz
Gestern wurde der Antrag auf Durchführung des UVP-Verfahrens von der ÖBB-Infrastruktur AG beim Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie - kurz BMK - eingereicht. Somit ist das Verfahren zum Lückenschluss des 4gleisigen Ausbaus der Westbahn im Abschnitt Linz- Kleinmünchen, in der Nähe des Linzer Hauptbahnhofes, "auf Schiene".

Damit sollen die betrieblichen Einschränkungen in diesem Abschnitt endlich beseitigt werden.

In der Bauzeit von 2024 bis 2030 sollen die Gleisanlagen im laufenden Betrieb (!) komplett erneuert werden. Dabei bleibt die bisherige Trassenlage nahezu unverändert. Der Reisezugtunnel, durch den die Fernverkehrszüge fahren, und mehrere Bahnbrücken werden neu gebaut. Weiters ist eine Ergänzung der bestehenden Lärmschutzmaßnahmen vorgesehen.

Die GRUPPEPLANUNG mit den Büros Dr. PAULA ZT-GmbH und LAND IN SICHT bearbeitete die UVE-Fachbereiche Raumnutzung, Stadt- und Landschaftsbild, Sach- und Kulturgüter, Biodiversität und die Landschaftspflegerische Begleitplanung.