Land.In.Sicht
Büro Dr. Paula
Zurück

MEHR GRÜN GEHT NICHT

Mo, 11. Juni 2012
Die Engelsberggasse als Ökoparadies
Beitrag von L. Paula
Sorgsamer Umgang mit der Natur macht sich bezahlt: durch längeres Nichtbewegen unseres Büroautos konnten wir einer kleinen Ackerwinde einen würdigen Lebensraum schaffen. Die kleine Pflanze - sie heißt Anna - wird von uns täglich mit frischem Wasser gehegt und gepflegt. Das Auto wurde mit Fahrverbot belegt. Böse Hunde die durch Markierungsarbeiten am Reifen die Anna beschädigen wollen, werden unnachsichtlich beim Umweltbundesamt angezeigt.



Ungelöst bleibt nur die Frage, was wir machen sollen, wenn sich Anna zu einem stattlichen Baum entwickelt hat und das Parkpickerl für das Auto abläuft ...