Land.In.Sicht
Büro Dr. Paula
Zurück

BEMERKUNGEN ZUR BEVÖLKERUNGSENTWICKLUNG

Sa, 19. Februar 2011
Beitrag von Dr. Luzian Paula
Guat schau ma aus - könnte gesagt werden, wenn man die Daten über die Bevölkerungsentwicklung zwischen 2010 und 2011 vergleicht. Österreich hat wieder um 0,3 % zugelegt und am 01.01.2011 rd. 8,4 Mio Einwohner als Einwohner registriert.

Diese, seit 2006 gesetzlich geregelte jährliche Registerdatenzählung - die statt der früher alle 10 Jahre stattgefundenen ehem. Volkszählung eingeführt wurde - , liefert nunmehr jährlich aktuelle Daten (leider nicht mehr über die Pendlerbewegungen). Und leider (?) haben sich die bereits bisher bekannten Trends in der Bevölkerungsentwicklung weiter fortgesetzt: Wien und Tirol haben über dem Bundesschnitt (+ 0,3 %) weiter zugelegt, Kärnten hat mit - 0,2 % weiter an Bevölkerung verloren. Schlimmer noch ist die negative Entwicklung in den Bezirken im nördlichen Waldviertel, der Mur-Mürz-Furche in der Steiermark und in den Grenzbezirken von Kärnten. Das Wiener Umland hat wieder überdurchschnittlich gewonnen.

Und was heißt das für die Raumplanung - insonderheit für die aufsichtsbehördlich geübte? Wir werden in manchen Regionen umdenken müssen ...