Land.In.Sicht
Büro Dr. Paula
Zurück

GASSPEICHER STATT HOCHSPANNUNGSLEITUNGEN?

Do, 05. September 2013
Neue Schlüsseltechnologie für die Energiewende in Pilotphase
Beitrag von S. Scherübl-Meitz
In Brandenburg (D) wurde Ende August 2013 eine "Power to Gas"-Pilotanlage in Betrieb genommen, die Windenergie in Wasserstoff umwandelt und ins Erdgasnetz einspeist. Durch diese Art der Gasspeicherung könnten Schwankungen beim Aufkommen von Wind- und Solarenergie abgefedert werden. Das ansonsten notwendige Abschalten von Windkraftanlagen bei Netzengpässen wird vermieden und die Ausbeute der Windstromerzeugung erhöht. Nicht zuletzt könnten teure Investitionen in neue Hochspannungsleitungen vermieden werden!
Kontakt: E.ON