Land.In.Sicht
Büro Dr. Paula
Zurück

A 5 NORDAUTOBAHN: GEHT DA DOCH WAS WEITER?

Mi, 24. September 2014
Pröll und Häupl machen Druck
Beitrag von L. Paula
Die Nachrichtenmeldungen der jüngsten Zeit machen Hoffnung. Zuerst traf sich LH Pröll (NÖ) in Prag mit den zuständigen tschechischen Ministern (u.a. Verkehr) und vereinbarte eine Fertigstellung der (2-streifigen) Straßenverbindung nach Brno (Brünn) vom derzeitigen Ende der Nordautobahn A5 bei Poysbrunn samt Umfahrung von Drasenhofen und Mikulov (Nikolsburg) bis 2018.

Und heute wurde berichtet, dass Bgm. und LH Häupl (Wien) sich mit dem Landeshauptmann von Mähren in Brno (Brünn) getroffen hat und dabei der rasche Weiterbau einer "ordentlichen" Autobahn nach Brno vereinbart wurde.

Die Hoffnung lebt also wieder auf: 25 Jahre nach dem Ende des Eisernen Vorhanges scheint die Verwirklichung einer adäquaten Straßenverbindung zwischen Brünn und Wien ein bisschen wahrscheinlicher zu werden. Jetzt müssen nur mehr die zahlreichen fachlich involvierten Dienststellen (insonderheit der Naturschutz) diesseits und jenseits der Grenze dazu gewonnen werden ...