Land.In.Sicht
Büro Dr. Paula
Zurück

HAMMA KEINE ZIESEL MEHR, MUSS DIE ZAUNEIDECHSE HER ...

Mi, 13. April 2016
Beitrag von L. Paula
Stammersdorf und die unendliche Geschichte:
zur Erinnerung - das seit Jahrzehnten gewidmete Bauland sollte endlich bebaut werden. Den Anrainern war aber der freie Blick auf das nicht genutzte Grundstück wichtig und daher hat man die dort zwischenzeitlich - no na - eingezogenen Ziesel vorgeschoben, um den geplanten Wohnbau zu verhindern. Einige Jahre später und ein eigenes teures Zieselmanagement danach hat ein renommierter Ziviltechniker festgestellt, dass nunmehr nach erfolgreichem Abzug der Ziesel gebaut werden kann.

Doch man hat die Rechnung ohne die Anrainer gemacht: die haben jetzt die Zauneidechse (natürlich auch streng geschützt) dort vermutet - und es steht schon wieder alles.

Denkt man an seinen letzten - natürlich mit einem furchtbar negativen ökologischen Fußabdruck versehenen - Griechenlandurlaub zurück, erinnert man sich daran, daß die lieben Eidechsen sehr wärmeliebende Tiere sind, die sich vorzugsweise zwischen heissen Steinen tummeln.

Und nicht auf einer kalten Wiese in Stammersdorf ...