Land.In.Sicht
Büro Dr. Paula
Zurück

EBENEZER HOWARD LEBT ...

Di, 03. Januar 2017
Neue Gartenstädte in England geplant
Beitrag von L. Paula
Die britische Regierung beabsichtigt die Errichtung neuer Gartenstädte auf der grünen Wiese zur Linderung der Wohnungsnot. Sie bezieht sich dabei auf den berühmten Stadtplaner Ebenezer Howard und seine Ideen ("garden-cities for tomorrow"), der mit diesem Konzept um 1900 den dringenden Bedarf an neuen Wohnraum zum Teil decken konnte.

Geplant ist die Errichtung von 14 Gartendörfern mit jeweils rd. 5.000 bis 10.000 Wohneinheiten und 3 Gartenstädten mit 20.000 bis 40.000 Einheiten. Die neuen Orte werden auf der "grünen Wiese" errichtet und mit Versorgungs- und Kultureinrichtungen ausgestattet. Sie weisen einen hohen Durchgrünungsgrad und mäßige Dichten (die "gegliederte und aufgelockerte Stadt" lässt grüssen) auf und sollen sich langfristig auch selbst verwalten.

Die Regierung plant derzeit eine Erleichterung bei der Widmung von Bauland für diese neuen Orte im Raumordnungsgesetz. (Anm. des Verf.: ein - in Worten: - eines!)

Undenkbar, so etwas auch für unsere 9 Raumordnungsgesetze anzudenken ...