Land.In.Sicht
Büro Dr. Paula
Zurück

UVE WIEN NORDWESTBAHNHOF EINGEREICHT

Di, 23. März 2021
Beitrag von Susanne Scherübl-Meitz
Das rd. 44 ha große Areal des Wiener Nordwestbahnhofs steht aufgrund der Übersiedlung des Güterterminals an den südlichen Stadtrand von Wien für die Entwicklung eines neuen Stadtviertels zur Verfügung.

Das Stadtentwicklungsgebiet zeichnet sich durch seine zentrale Lage zwischen Augarten und Donau/Donauinsel aus. Rund um einen ca. 10 Hektar großen Park sollen Wohnungen für rd. 15.000 Menschen, Büros für rund 4.700 Arbeitsplätze, Schulen und Kindergärten, Kultur- und Freizeiteinrichtungen entstehen.

Ende Februar 2021 wurde die Umweltverträglichkeitserklärung (UVE) für das Städtebauprojekt bei der Stadt Wien/MA 22 eingereicht und somit das Umweltverträglichkeits­prüfungsverfahren (UVP-Verfahren) gestartet.

Die Büro Dr. Paula ZT-GmbH und Land in Sicht erstellten die UVE-Fachbeiträge Raumnutzung, Stadt- und Landschaftsbild, Sach- und Kulturgüter, Pflanzen und Tiere. Die Bearbeitung (PL) erfolgte durch Susanne Scherübl-Meitz und Brigitte Haberreiter.
Kontakt: https://immobilien.oebb.at/de/projekte/projekte-in-planung/wien-nordwestbahnhof