Land.In.Sicht
Büro Dr. Paula
Zurück

B303, UMFAHRUNG JETZELSDORF: ÖKOLOGISCHE BAUAUFSICHT + MONITORING

Büro LAND IN SICHT
Bearbeitungszeitraum: 2006 bis 2011

Die Umfahrung liegt im Weinviertel, nördlich von Hollabrunn und durchquert ein landschaftlich klein strukturiertes Gebiet mit naturschutzfachlich bedeutenden Strukturen sowie einem vergleichsweise unzerschnittenem Wildlebensraum. Zahlreiche Ausgleichsflächen, die Verlegung und naturnahe Ausgestaltung des Retzbachs, die Versetzung des beanspruchten Trockenrasens sowie die Etablierung von Wildquerungshilfen und Leitstrukturen wurden als Ausgleich und Verminderung der Auswirkungen des Straßenbaus auf die Umwelt umgesetzt. Die Kontrolle der Annahme der Querungsmöglichkeiten, der geschaffenen Amphibienlebensräume sowie der Entwicklung der Vegetation stellt die Grundlage für die Erfolgskontrolle dar. Bei Bedarf sind weitere Maßnahmen wie die Anpassung von Pflegemaßnahmen, Durchführung weiterer Schutzmaßnahmen wie die Erweiterung der Amphibienleiteinrichtungen oder Zäunung der gesamten Trasse, zu setzen.