Land.In.Sicht
Büro Dr. Paula
Zurück

UVE SPANGE GÖTZENDORF

Bearbeitungszeitraum: 2002 bis laufend

Die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) planen den zweigleisigen Ausbau der Spange Götzendorf. Bei diesem Projekt "Spange Götzendorf" handelt es sich um ein kombiniertes Eisenbahn- und Straßenprojekt zwischen den Gemeinden Fischamend und Götzendorf mit einer Fernverkehrs-Verbindung zwischen der Schnellbahnlinie S 7 und der Ostbahn sowie einer bahnparallelen Landesstraße. Die Projektierung beider Verkehrsprojekte wird durch die ÖBB-Infrastruktur Bau AG wahrgenommen. Die großteils bahnparallele Landesstrasse B60 wird mittels Übereinkommen zwischen der ÖBB-Infrastruktur Bau AG und dem Land Niederösterreich in der Projektaufbereitung und -realisierung geregelt.

Folgende Themenbereiche sind im Rahmen der UVE abzuarbeiten:
- Siedlungs- und Wirtschaftsraum,
- Freizeit und Erholung, Tourismus,
- Sach- und Kulturgüter,
- Orts- und Landschaftsbild,
- Tiere, Pflanzen und deren Lebensräume,
- Naturschutz, Gewässerökologie, Fischerei.