Land.In.Sicht
Büro Dr. Paula
Zurück

KORRIDORBEWERTUNG 380kV LEITUNG SALZBURG-KAPRUN

Im Zuge dieser Korridorbewertung wurde eine Analyse des gesamten Untersuchungsraumes (28 Gemeinden) im Hinblick auf die Auswirkungen des geplanten Projektes auf den Raum durchgeführt.

Für den Planungsraum Salzburg - Kaprun wurden dabei zwei Planungsalternativen - Nullvariante - Beibehaltung des IST-Zustandes - Projekt-380kV-Freileitungstrasse neu und Demontage 110kV- und 220kV- Freileitungsbestand zur Stromversorgung geprüft und verglichen.

Dabei wurden in GIS-gestützten räumlichen Analysen alle raumrelevanten Inhalte und Themen, die für die gegenständliche Aufgabenstellung Relevanz haben, einander gegenübergestellt und deren Effekte auf den Siedlungsraum und das Schutzgut Mensch dargestellt.