Land.In.Sicht
Büro Dr. Paula
Zurück

Musiktheater Linz

FREIRAUMGESTALTUNG
Schon bei den ersten städtebaulichen Überlegungen kam der lebendigen Integration des Musiktheaters Linz in das umliegende Stadtgefüges Linz ein zentraler Stellenwert zu. Die reizvolle Erlebbarkeit des benachbarten Volksgartens mit seiner markanten Altbaumkulisse stand dabei besonders im Mittelpunkt des Interesses.
Nicht alleinig aus dem Gebäudeinneren, wie Besucherfoyer und Restaurant, bestehen damit optisch-visuelle Bezüge zur Grünkulisse des Parks. Aus dem Volksgarten kommend gelangen die BesucherInnen über eine großzügige, sich über die gesamte Gebäudebreite erstreckende, Freitreppe zu der erhöht liegenden Plattform vor dem Haupteingang.

Über den leicht Richtung Park geneigten Vorplatz mit elegantem Natursteinbelag aus Untersberger Marmor tauchen die Besucher in gleicher Weise unter die umgebenden Baumkronen des Parks ein.
Ein wesentliches Gestaltungsziel war es, einen Vorplatz zu schaffen, der aufgrund seiner Dimensionierung und Höheneinstellung ein optisch-visuelles wie funktionales Gleichgewicht zwischen Gebäude, seiner markanten vorspringenden Gebäudehülle und dem angrenzenden Grünraum bildet.

Der Gestaltung des Übergangs zwischen Vorplatz und Park kam insbesondere aus Sicht der Funktionalität besondere Aufmerksamkeit zu. Der Höhensprung Park - Vorplatz bietet dabei einerseits Raum für Aufenthalt unabhängig von den Veranstaltungen im Musiktheater, andererseits fungiert er als informelle Zuschauertribüne bei Outdoor-Veranstaltungen.


Architektur: Terry Pawson / Architektur Consult / archinauten